Alter – Was heisst das schon?

Ist man „alt“, wenn man sich „alt“ fühlt? Fühlt man sich „alt“, wenn man „alt“ ist? Ist „alt“ immer das gleiche „alt“? Und was ist überhaupt „alt“ oder besser, was wird unter „alt“ verstanden? Eine pauschale Antwort gibt es auf alle diese Fragen nicht, doch schauen wir mal, wie Alter, Altern und alt sein definiert werden kann:

Eine klassisch-soziologische Antwort darauf gibt das Wörterbuch der Soziologie (Hillmann 2007, S. 20):

„Alter, Lebensabschnitt, dem nach soziokulturellen Wertvorstellungen und sozialen Organisationsstrukturen einer Gesellschaft bestimmte Rollen und Verhaltensweisen zugeordnet werden oder in dem nach spezifischen Einstellungen, Orientierungen und nach Reife und Informationsstand bestimmte soziale Positionen erstrebt werden. Dem biologischen Alter steht die soziale Bestimmung und Einschätzung des Alters gegenüber.“

Diese Definition sieht Alter im Allgemeinen als die Zeit nach dem Ausscheiden aus dem Berufs- und Erwerbsleben an. In der Schweiz ist so gesehen, grundsätzlich jede Person mit ihrer Pensionierung im Alter von rund 65 Jahren „alt“. Diese Definition setzt das biologische Alter  mit den Lebensjahren gleich.

Differenzierter und auf den Prozess des Alterns bezogen, definiert das die WHO in Ihrem World Report on Ageing and Health (2015, S. 25):

“The changes that constitute and influence ageing are complex. At a biological level, ageing is associated with the gradual accumulation of a wide variety of molecular and cellular damage. Over time, this damage leads to a gradual decrease in physiological reserves, an increased risk of many diseases, and a general decline in the capacity of the individual. Ultimately, it will result in death. But these changes are neither linear nor consistent, and they are only loosely associated with age in years.”

Das biologische Alter ist nicht gleichzusetzen mit dem biographischen Alter. Jeder Mensch, jeder Körper, lebt anders und altert anders (schnell). Auszurechnen wie alt der eigene Körper „wirklich“ ist, ist das Ziel unzähliger Rechner im Netz: z. B. hier und hier.

Neben dem biologischen Alter und dem soziologischen Alter (Fremdeinschätzung, Stereotypisierung des Alters in der Gesellschaft), ist für unser Verständnis von Alter in diesem Blog (der rebel  ager lässt grüssen) insbesondere das psychologische bzw. subjektive Alter, kurz ausgedrückt „man ist so alt wie man sich fühlt“, zentral.  Und natürlich gibt es auch dafür Online-Tools zur Berechnung: z. B. hier und hier.

Alter ist daher keine einfache, beständige Variable: „alt“ ist nicht einfach „alt“, sondern bewegt sich innerhalb mehrerer Dimensionen. Altersstereotypen und Ageism in Bezug auf Technologien differenzierter zu betrachten, das sollen die Beiträge in diesem Blog.

Advertisements

2 Gedanken zu “Alter – Was heisst das schon?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s