Endspurt für die tablet heroes!

Das viele Üben und die rauchenden Köpfe haben sich gelohnt! Mit einem Postenlauf geht der letzte Kurstag der tablet heroes zu Ende und auch der Workshop in Rüti hat wieder neue Helden am Tablet hervorgebracht.

Nachdem sich die Teams für die individuelle Fragestunde getroffen hatten und so nochmals alle noch offenen Fragen stellen und auf persönliche Interessen eingehen konnten. Einerseits wurden da viele Fragen zu den verschiedenen Apps gestellt, vor allem das SBB-App wollte von einigen genauer betrachtet werden und auch die Navigation war nochmals ein Thema „Also wie komme ich nochmals auf diese Seite wo ich dann ….“.

 

edf5e8a2bc
„Kannst Du uns bitte nochmals zeigen, wo man die Schriftgrösse anpassen kann?“ Am letzten Kurstag wurden die jungen Leiter nochmals für allerlei Tablet-Fragen zu Rate gezogen.

Foto: Anina Peter (verfügbar unter: Infoklick.ch)

Und jetzt können nun alle beweisen, wie gut sie bei den letzten beiden Terminen aufgepasst haben. In der Bibliothek werden 5 Posten mit verschiedenen Aufgaben platziert, wo sich jedes Team durcharbeiten muss, um am Schluss den Titel tablet hero erhalten zu können. Die Seniorinnen müssen für den erfolgreichen Abschluss eine Sprachaufnahme verschicken, ein Cloud-System verwenden, die Onleihe benutzen, Online-Ratgeber aufrufen und eine Postkarte mit der Post-App versenden. Mehr zum Thema unter Infoklick.ch

So ganz seriös wurde die Aufgabe jedoch nicht von allen Teilnehmerinnen gelöst. Einige nutzten die Zeit lieber, um mit ihrem Kursleiter nochmals ein paar individuelle Gerätefragen zu klären und waren so vollends zufrieden. Der Postenlauf deckt mit seinen Aufträgen ein breites Spektrum der Gerätebedienung ab, aber nicht alle wollen das Tablet von A bis Z anwenden können und beschränken sich auf die für sie wichtigsten Funktionen. Der Rest wird vorerst links liegen gelassen getreu dem Motto: „Bis hierher und nicht weiter!“

Das Feedback am Ende des letzten Kurstages ist durchwegs positiv und die Dankbarkeit bei den Seniorinnen ist überaus gross. Vor allem die Arbeit im Zweierteam wird hoch gelobt. So konnte nämlich das Tempo individuell angepasst werden und nur Themen von persönlichem Interesse wurden genauer angeschaut, was für alle hilfreich war. Eine Seniorin hat sich auch sogleich für den nächsten Kurs, welcher voraussichtlich im Herbst stattfinden wird, angemeldet. Auch die Bibliothek darf vom Workshop in Form neuer Nutzerinnen profitieren, denn durch ihr Onleihe-Angebot wird sie nun auch für die neuen tablet heroes interessant.

So, der erste Durchlauf ist im Grossen und Ganzen gut geglückt. Während der Kurse stockte unser WLAN leider immer wieder und die Teams kamen nur langsam im Internet voran. Ich hoffe, dies kann bis im Herbst verbessert werden! Ansonsten verlief der Workshop ohne weitere Zwischenfälle. Auch für mich war es jedes Mal spannend, während der Workshops vor Ort mit dabei zu sein und den Teams ein wenig über die Schulter gucken zu können, sowie im persönlichen Gespräch interessante Dinge zu erfahren.

Was bisher geschah: Hier finden Sie den 1. und 2. Blogbeitrag zu den tablet heroes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s